Dynamicdrive.de
Blog

6 SPAM- Emails von conversionboosting.com
geschrieben am 23. Juli 2014 von Olaf Kerner

Was zu viel ist, ist zuviel:

Seit Juni 2014 habe ich ohne vorherige Zustimmung 6 verschiedene SPAM- Emails von Conversionboosting.com erhalten.

Meist war der Inhalt der Email, dass ich deren Internetseite in meinem Firmenblog bewerben soll, z.B.:

“Wir haben gestern ein tolles Gewinnspiel gestartet und verlosen ein VIP-Paket zur ConversionConference im Wert von über 2.200 Euro, inkl.
- Super-Kombi-Ticket,
- 4-Sterne-Hotel,
- Bahnfahrt 1. Klasse und
- Limousinen-Transfer zum Hotel.

Mehr Informationen zum Gewinnspiel findest du auf: http://conversionboosting/gewinnspiel-cc/
Es wäre klasse, wenn du auch in eurem Blog darüber berichten könntest.”

An J.D.K. von Conversionboosting.com: Bitte sende mir keine Spam- Emails mehr. Danke!

BTW:
Eine einzelne Werbe- Email kann man ja mal an fremde Firmen senden (auch wenn das laut deutscher Rechtslage abmahnfähig ist). Aber jemanden ohne dessen Zustimmung in den Emailverteiler aufnehmen ist nicht mehr schön. Abgesehen davon: Der Link in der letzen Email (Auszug oben) ist ungültig

Und:
Niemand kann hier im Firmenblog Beiträge kaufen.
Wer hier im Blog Werbung schalten möchte, kann das über Google Adsense einbuchen. Ausschließlich bei mindestens 20 Tage alten Artikeln wie z.B. diesem hier erscheint hier im Blog ein einziges Werbebanner pro Seite.

jetzt kommentieren?

“Totentanz” bei 2 Prepaid Mastercards
geschrieben am 22. Juli 2014 von Olaf Kerner

Auszug aus einer Email eines Vertriebspartners an mich:

“Bei (ganztollemastercard) ist Totentanz und ich habe seit Ende März keinerlei Infos mehr bekommen. Es gab ja bisher eh nur die virtuelle Karte und da ich es nicht mehr bewerbe, weiß ich auch nicht ob ausgezahlt wird. Im Partnerbereich gab es jedenfalls seit 113 Tagen keinerlei neue Meldungen. Ich werde mal schauen, dass ich an meine Kundendaten ran komme.”

Wie zu hören ist, warten andere Affiliates dieser Prepaid Mastercard auf Auszahlungen. Ob das Kartenprogramm tatsächlich tot ist, ist nicht öffentlich bekannt.
Wie ebenfalls zu hören ist, wird mindestens ein anderes Kartenprogramm desselben Herausgebers zum 31.08.2014 eingestellt.

Dynamicdrive betreibt eine kleine Partnerprogrammplattform für die von uns initiierten oder technisch betreuten Produkte (www.dynatracker.de ). Alle abgerechneten Provisionen der Vormonate sind längst ausgezahlt.

Einen bestimmten Lead/Sale beobachte ich derzeit besonders aufmerksam:
Ein Kredit- Affiliate des Deutschland Kredites (www.deutschland-kredit.de ) hat ein Policendarlehen über 250.000€ auf den Weg gebracht. Der Endkunde hat die Unterlagen im Juni bei der Bank schriftlich eingereicht. Derzeit dauert die Prüfung des Antrages noch an. Sofern dieses Darlehen ausgezahlt wird, wäre es das betragsmäßig höchste Darlehen im Bereich Ratenkredit/Policendarlehen, welches bisher über unsere Plattform dynatracker.de vermittelt wurde.

Übrigens: Beim Deutschland Kredit www.deutschland-kredit.de haben Affiliates die 3-fache Chance zum Geldverdienen:
Sofern kein Ratenkredit möglich ist, werden dem Interessenten ein Policendarlehen oder eine Kreditkarte angeboten. Sales aller 3 Produkte werden provisioniert.

jetzt kommentieren?

Amazon deaktiviert “Context Links” im Partnerprogramm
geschrieben am 19. Juli 2014 von Olaf Kerner

Automatische Content- Links sind eine schöne Sache eines Partnerprogramms: Man fügt einmalig einen Code zu seiner Seite hinzu, und danach werden passende Wörter im Text automatisch mit Partnerprogramm- links unterlegt.

Der bekannteste Anbieter dafür ist bis zum 15.08.2014 Amazon. Danach ist Schluss: “Vielen Dank für die Nutzung des Verlinkungs-Tools Context-Links (Beta). Leider wird dieses Tool zum 15. August 2014 deaktiviert. Sie können jedoch weiterhin Partner-Links über Einzeltitel-Links erstellen und haben Zugriff zu allen anderen Bereichen im PartnerNet, wie zum Beispiel den “Angeboten der Woche”.”

Für mich ist die Frage: Warum steigt Amazon aus den Content Links aus?
-Wurde damit zu wenig Umsatz gemacht?
-Hält Amazon diese Werbeform mittlerweile für unseriös?
-Oder bereitet Amazon den allgemeinen Ausstieg aus dem Affiliate- Partnerprogramm vor?

Dynamicdrive verfügt seit ca. 5 Jahren über ein eigenes Content- Verinkungstool, welches ausschließlich auf unseren eigenen Seiten zum Einsatz kommt. Das Tool könnten wir theoretisch auch unseren Affiliates auf www.dynatracker.de mit anbieten. Oder vielleicht doch nicht: Die Anzahl der Produkte unserer Partnerprogfammplattform ist gering, so dass kaum Wörter zum Verlinken verfügbar sind.

jetzt kommentieren?

Tagesgeschäft: Updates der Deutschland Kreditkarte, der Global Mastercard und des Onlinekontos
geschrieben am 10. Juli 2014 von Olaf Kerner

kostenlose-kreditkarte
Auch wenn derzeit alle von uns initierten Produkte auf einem aktuellen Stand sind, sind immer Updates/Korrekturen von Details notwendig.

Derzeit wird beispielsweise an folgenden Updates gearbeitet:

-Deutschland Kreditkarte: Änderungen von Details des Online- Antrages
-Global Mastercard: Änderungen von Details des Kartendesigns (dunklere Schrift als bisher)
-Onlinekonto und Global Mastercard: Update des Onlinebankings mit Hinweisen für Neukunden nach der Registrierung

Stichwort Designupdates Global Mastercard Kartendesign:
Für die ersten Global Mastercards (2008) wurden beidseitig mehrfarbig vorgedruckte Kartenrohlinge verwendet, bei denen lediglich noch die individuellen Texte gelasert/gedruckt werden brauchten (abgesehen von anderen Individualisierungen wie z.B. am Magnetstreifen oder EMV- Chip).

Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass die Gesamtkosten je Karte gering sind, weil die Kosten für den Mehrfarbendruck bei Druck sehr vieler Rohlinge gleichzeitig vergleichsweise niedrig sind. Der Nachteil leitet sich daraus ab: Weil viele Rohlinge vorgedruckt werden müssen (im Fall der Global Mastercard waren das am Anfang 8000 Rohlinge) und auch sofort bezahlt werden müssen, wird sofort viel Geld benötigt. Und eine Änderung des vorgedruckten Designs ist naturgemäß nicht mehr möglich.

Jetzt werden die Mastercards vom Onlinekonto und von der Global Mastercard auf der Vorderseite zusammen mit dem Aufdruck der individuellten Texte farbig gedruckt, und die Rückseite aller dieser Mastercards behält die hellgraue Farbe des unbedruckten Kartenrohlings.

Der Vorteil dieses Verfahrens ist zum einen, dass keine bezahlten fertig farbig gedruckten Kartenrohlinge rumliegen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Designänderungen schnell umgesetzt werden können: Jeder Kunde eines Onlinekontos bzw. einer Global Mastercard kann sogar sein eigenes Design hochladen und vorn auf die Mastercard drucken lassen. Der Nachteil des individuellen mehrfarbigen Druckes sind die höheren Kosten je fertiger Mastercard. Diese höheren Kosten versuchen wir, durch einen Aufpreis von 19€ für den Druck der Kartenvorderseiten im eigenen Design wieder reinzuholen. Wer kein eigenes Kartendsign verwendet, zahlt natürlich nichts extra.

BTW:
Ich kenne jemanden, der fast 20.000 mehrfarbig vorgedruckte Kartenrohlinge vernichten mußte, weil er sein Produkt, welches eine Mastercard enthielt, nicht so gut wie vorgesehen verkaufen konnte, und dieses Produkt schnell wieder eingestellt hat. Die Vernichtung der Rohlinge (unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen) kostet zusätzliches Geld. Insgesamt hat “jemand” alleine mit den Karten deutlich über 20.000€ verbrannt…

jetzt kommentieren?

Targobank: Neukunden- Bonus 50€ nur noch bei Gehaltseingang UND Bonität
geschrieben am 07. Juli 2014 von Olaf Kerner

Thema “Lernkurve von Banken”:

Am Anfang gab es auf Girokonten bedingungslos Startgutschriften. Und das bei ein und demselben Kunde 1x jährlich, welcher oft alle Jahre wieder ein Konto der Bank eröffnete und nach Gutschrifterhalt umgehend wieder kündigte.

Danach war nur noch derjenige ein interessanter Neukunde, welcher 24 Monate lang (oder noch länger) kein Konto bei der betreffenden Bank hatte.

Später gab es Startguthaben nur noch für Neukunden, und bei gleichzeitigem Gehaltseingang.

Eine TOP- Formulierung hat die Targobank für ihre derzeitige Neukunden- Werbe- Aktion gefunden:
50€ Gutschrift erhalten Neukunden mit folgender zusätzlicher Einschränkung:  “Voraussetzung ist ein eingerichtetes Individual-Limit und zwei aufeinanderfolgende monatliche Gehaltseingänge von mind. 600,– EUR“.

Hinter dem Individual-Limit verbirgt sich z.B. ein Dispokredit oder eine echte Kreditkarte:
Wer weder das eine noch das andere möchte bzw. erhält (z.B. aus Bonitätsgründen), erhält keine Gutschrift auf sein Konto.

Zum Beispiel ich würde durch das Raster der 50€- Neukundenaktion der Targobank Fallen: Eine Kreditkarte zum Konto brauche ich nicht, und ein Gehalt bekomme ich nicht. Abgesehen davon würde ich niemals mein Konto bei einer Bank führen, welche Neukunden mit wertvollen Prämien anlockt: Mir persönlich wäre eine Bank, welche alles Geld in zufriedene Bestandskunden steckt, lieber :-) .

jetzt kommentieren?

ältere Beiträge